Aus Alt mach Neu – Möbelstücke mal anders

Der Trend ist nun schon etwas älter, aber er hält sich tapfer und ist ein etabliertes Stilmittel im Bereich Wohnen. Alte Möbel haben einen gewissen Charme, der unverkennbar ist. Viele Tricks für Restaurierungen wurden in den letzten Jahren erdacht.

Hier einige Tipps und Tricks für moderne und restaurierte Möbelstücke:

1. Umfunktionieren

Ein beliebtes Mittel ist das Umfunktionieren alter Möbel mit Hilfe des Erfindergeistes, Fantasie und etwas handwerklichen Geschicks. Aus alten Telefonen werden Lampen, ein altes Sofa wird zu einem Wandregal oder der ausrangierte Fernseher wird zur modernen Bar. Vieles ist möglich, denn gerade wenn ein Gerät mit langer Ausdauer und seiner eigenen Geschichte einmal den Geist aufgegeben hat, dann fällt eine Trennung schwer, doch in neuer Funktion kann es Ihnen noch lange erhalten bleiben.

2. Bunte Folien

Eine alte Vitrine

Eine Vitrine mit viel Aufpepp-Potenzial

In den letzten Jahren wurden grelle Glanzfarben sehr modern. Bedingt vor allem durch IKEA und deren EXPEDIT-Reihe haben sich viele die großen Regale mit großem Stauraum in die Wohnungen geholt. Vitrinen sind wieder in die Mode gekommen, doch wer es noch heute etwas verschnörkelt haben will, der wird in modernen Möbelhäusern nicht fündig. Eine alte Vitrine (siehe Bild) kann mit einigen Handgriffen modernisiert werden. Die bunten Klebefolien werden in nahezu allen Zimmern verwendet und gehören zum modernen jungen Wohnen dazu.

Natürlich müssen auch modernisierte Möbelstücke zu dem Gesamtkonzept der Wohnung passen. Gebrauchte Möbelstücke mit viel Potenzial findet man unter anderem in Kleinanzeigenportalen. Dank regionaler Suchen und der Galerie-Ansicht können viele Objekte mit einem Blick erfasst werden und Selbstabholer können immer den Preis noch verhandeln. Bei dem Kleinanzeigenportal markt.de gibt es zum Beispiel auch die Kategorie "Zu verschenken", so dass die Kosten sich auf die Restaurations-Kosten reduzieren würden.

3. Kombinationen

Eine knifflige Idee ist das Kombinieren von Möbelstücken. Es gibt Tüftler , die nehmen gebrauchte Möbel auseinander und setzen die Einzelteile zu neuen Möbelstücken wieder zusammen. Mit dem Motor eines Ventilators und einem Kleiderschrank wird eine drehbare Scheibe für den Esstisch gebaut, der an die Sushi-Bars erinnert. Vor allem Einzelteile wie Schaniere, Motoren, Schnüre, Haken und große Bretter werden gerne zu neuen Einrichtungsgegenständen verbaut.

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben