Balkoneinrichtung

Die besten Tipps für Balkoneinrichtung

Mit der richtigen Balkoneinrichtung kann Dein Balkon in den warmen Monaten fast zu Deinem zweiten Wohnzimmer werden. Du kannst auch einen kleinen Balkon vielseitig nutzen, wenn Du die Einrichtung zweckmäßig und vielseitig planst.

Vielseitige Gartenmöbel

Selbst einen sehr kleinen Balkon kannst Du so möblieren, dass Du sowohl die Sonnen-, als auch die lauschigen Abendstunden richtig genießen kannst. Am besten schaffst Du Dir Hochlehner (Liegestuhl) an. Diese bequemen Terrassenmöbel kannst Du sowohl an einen Tisch stellen, weil sie die passende Sitzhöhe bieten, und trotzdem als Liegestuhl nutzen. Die Rückenlehne kannst Du bei Bedarf nach hinten legen, und wenn Du Dir noch einen Hocker für die Beine anschaffst, kann ein Hochlehner sogar eine Sonnenliege ersetzen. Den Fußschemel kannst Du am Abend, wenn Du nicht mehr in der Sonne liegen möchtest, als Beistelltisch verwenden. Balkonmöbel werden aus den unterschiedlichsten Materialien angeboten.

Hochlehner

Hochlehner (Liegestuhl)

Bei der Materialauswahl solltest Du nicht nur Deinen eigenen Geschmack in den Vordergrund stellen, sondern auch Dein Platzangebot richtig einschätzen. Wuchtige Balkonmöbel lassen Deinen Balkon schnell noch kleiner erscheinen, als er eigentlich ist. Du nimmst Dir damit auch Raum, den Du vielleicht anderweitig nutzen möchtest.

Ob Du nun Balkonmöbel aus Holz, Kunststoff oder Polyrattan bevorzugst, solltest Du daran denken, dass Du diese im Winter in einem frostfreien Raum lagern musst, damit sie Dir über einen langen Zeitraum Freude bereiten. Deine Gartenmöbel müssen daher nicht nur auf Deinen Balkon passen, sondern auch im Winter in den Keller, die Waschküche oder die Garage.

Der richtige Tisch

Ein Tisch wird auf einem Balkon zumeist nur zu den Mahlzeiten benötigt, ansonsten nimmt er sehr viel Platz weg. Nutzt Du Deinen Balkon meistens alleine oder zu zweit, brauchst Du keinen besonders großen Tisch. Im Handel kannst Du unterschiedlich große Klapptische finden, die Du entweder einfach an die Balkonbrüstung hängen, oder an die Wand schrauben kannst. So brauchst Du Deinen Tisch wirklich nur hochklappen, wenn Du ihn benötigst, ansonsten kannst Du es Dir mit Deinem Liegestuhl, in Kombination mit dem Fußschemel gemütlich machen.

Wenn Du eine Mietwohnung mit Balkon hast, wäre es besser, wenn Du Dich für einen Klapptisch entscheidest, der nicht an der Hauswand angedübelt werden muss. Manche Vermieter mögen es gar nicht, wenn die Außenwände des Hauses von den Mietern angebohrt werden.

Sicht- und Sonnenschutz

Sicherlich möchtest du Dich nicht so auf Deinen Balkon legen, dass Dich jeder beobachten kann. Du benötigst noch einen Sicht- und Sonnenschutz, der Dich vor neugierigen Blicken und stechender Sonne schützen kann. Auch hier solltest Du Dich zuerst an die Vorgaben von Deinem Vermieter halten. Nicht jeder Vermieter ist damit einverstanden, dass die Mieter eine Markise anbringen. Markisen sind allerdings auch sehr teuer in der Anschaffung, daher kannst Du diese auch günstig ersetzen. Vielleicht kannst Du ein Sonnensegel montieren oder einfach auf den traditionellen Sonnenschirm zurückgreifen.

Balkon mit Blumenkästen

Balkon mit Blumenkästen

Wichtig ist, dass Du Deinen Sonnenschutz bei einem aufkommenden Unwetter schnell entfernen kannst, damit es zu keinen Wind- oder Wasserschäden kommt. Deinen Sonnenschutz musst Du auch nach dem Saisonende mit in Dein Winterlager packen, daher sollte er auch von der Größe her gut verstaubar sein.

Den nötigen und von Dir gewünschten Sichtschutz kannst Du zu einem Teil mit Deinem Sonnenschutz erreichen. Sollte Deine Balkonbrüstung allerdings nicht verkleidet sein, dann kannst Du in diesem Bereich noch einen Sichtschutz einplanen. Du kannst leichte Holzbretter oder Bastmatten für einen einfachen Sichtschutz verwenden, Du kannst aber auch eine Bepflanzung wählen, die nicht nur Blicke erfolgreich abschirmt.

Blumenkästen, die vor der Balkonbrüstung auf die Erde gestellt werden, können mit Bohnen oder Erbsen bepflanzt werden. Diese können mithilfe von Rankhilfen an der Balkonbrüstung hochranken. Sollten Dir die Pflanzen zu viel von Deiner Sicht nehmen, kannst Du sie zusammenbinden und leiten.

Bohnen sind nicht nur ein perfekter Sichtschutz, sie halten auch lästige Insekten fern. Der intensive Geruch der Bohnen kann Dich erfolgreich gegen Mücken und andere Insekten schützen. Nach ein paar Wochen kannst Du dann Deine ersten Bohnen ernten, die gut zu Gegrilltem schmecken.

Der kleine Kräutergarten

Kräutergarten

Eine Pflanzenvielfalt auf kleinem Raum

Bei der Balkonbepflanzung kannst Du Dich ganz bewusst für Nutzpflanzen entscheiden. Du kannst auch in Balkonkästen und Kübel Tomaten, Kräuter und Monatserdbeeren anpflanzen, die Dir die ganze Saison über frische Zutaten für Salate usw. liefern können. Die Tomaten solltest Du allerdings so auf deinem Balkon platzieren, dass sie nicht vom Regen geschädigt werden können. Tomaten lieben die Nähe von warmen Hauswänden.

Die Bereiche, die Dir auf Deinem Balkon für Bepflanzungen zur Verfügung stehen, solltest Du daher ganz geschickt bepflanzen. Balkonkästen sind an jedem Balkon erlaubt, wenn sie si fest angebracht sind, dass sie nicht herunterfallen können. Für Balkone werden extra platzsparende Etageren angeboten, die Dir eine Pflanzenvielfalt auf kleinem Raum ermöglichen.

Der kleine Grillplatz

Auch auf dem kleinsten Balkon kannst Du Grillen. Bei der Auswahl des passenden Balkongrills solltest du Dir auch einmal die elektrischen Varianten anschauen. Einen Elektrogrill kannst Du immer Sommer auf dem Balkon und im Winter in der Wohnung benutzen. Die Brandgefahr ist bei einem Elektrogrill wesentlich geringer und Rauch entsteht kaum. Vor einer Geruchsbelästigung der Nachbarn brauchst Du Dich nicht zu fürchten, da ein Elektrogrill zwar köstliche Röstaromen erzeugen kann, aber kein Fett in die Glut tropfen kann. Es werden Varianten angeboten, die Du auf den Tisch stellen kannst, aber auch, alternativ Beine anschrauben kannst. Ein Elektrogrill ist für den Balkon bestens geeignet und schränkt Dein Grillvergnügen in keinster Weise ein.

Vor der Einrichtung Deines Balkons solltest Du Dich daher genau informieren, welche Möglichkeiten es gibt und ob Dein Vermieter Verschraubungen erlaubt. Dann kannst Du Dir einen Plan zeichnen und mit der Einrichtung beginnen. Außerdem kannst du in diesem Ratgeber zum Thema Balkonmöbel zahlreiche Ratschläge finden.

Beleuchtung für lange Abende

Beleuchtung für Balkon

Kerzen: die einfachste Lösung für die Beleuchtung.

An schönen Sommertagen sitzt man oft bis in die Nacht auf dem Balkon, um gemütlich mit der Familie zu plaudern. Die passende Beleuchtung darf dabei nicht fehlen. Kerzen sind hierbei die einfachste Lösung. Es gibt sie zum Teil mit ätherischen Ölen, wodurch Insekten fern bleiben sollen. Jedoch erhältst du kein richtig helles Licht. Wandleuchten eignen sich besser. Du solltest beim Kauf darauf achten, dass sie eventuell einen Dimm-Effekt haben. Dies kann etwas teurer werden, aber es lohnt sich auf jeden Fall. Somit kannst du nämlich selbst entscheiden, wie hell du es haben möchtest.

Bildquellen:
Bild 1: © Didgeman / Pixabay.com
Bild 2: © Jill_J_Jenkins / Pixabay.com
Bild 3: © stux / Pixabay.com
Bild 4: © Freja / Pixabay.com
Bild 5: © alusruvi / Pixabay.com

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben