Brauchen wir Pflanzen?

Schöne Blumen für die eigene WohnungGrundsätzlich ja! Pflanzen machen nicht nur die Atmosphäre in einer Wohnung schöner, das Ambiente wird direkt gemütlicher, sondern sind auch noch gut für das Wohlbefinden und die Gesundheit.

Pflanzen wie beispielsweise Philodendron, Farne oder das Fensterblatt geben bis zu 97% des Wassers als Wasserdampf ab und befeuchten auf diese Weise die Luft. Das Atmen fällt bei zu trockener Luft schwerer und fördert Infektionen der Atemwege. Birkenfeigen oder Drachenbäume können Allergene und Schadstoffe aus der Luft filtern, die Krank machen.

Blumen oder Kakteen sehen zudem noch nett aus. Ein Strauss frischer und blühender Blumen erweckt den Eindruck von Vitalität und Leben in den eigenen vier Wänden und das ist wichtig. Stellen Sie sich nicht alles mit Pflanzen zu, aber ein zwei Blumen, die Ihnen gefallen, oder nützliche Eigenschaften mit sich bringen können Sie ruhig in ein Zimmer stellen. Je nach Größe der Festerbank oder des Raumes natürlich auch mehr. Aber lassen Sie Ihr Wohnzimmer nicht zum Urwald verkommen, dann kann es auch schnell ungemütlich werden.

Die Auswahl an Blumen ist vielfältig, von daher gehen Sie mit ihren Mitbewohnern einer Wohngemeinschaft (WG) zusammen los, kaufen gemeinsam ein paar Pflanzen und genießen den frischen Duft und das Leben in der Wohnung.

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben