Dielenböden renovieren

Ein Dielenboden ist wohnlich und verleiht einem Raum eine gemütliche Atmosphäre. Vor allem dann, wenn es sich um einen alten Dielenboden handelt. Ein Dielenboden kann genauso problemlos renoviert werden, wie ein Parkettboden. Was Sie dazu benötigen, ist eine Schleifmaschine, die Sie im Baumarkt leihen können, Schleifbänder für die Maschine und Schutzkleidung.

Abhängig davon, ob der frisch geschliffene Boden versiegelt oder gewachst werden soll, benötigen Sie hochwertigen Siegellack, eine geeignete Rolle und einen langen Stiel, um den Lack gleichmäßig auf dem Boden aufzutragen. Soll der Boden gewachst werden, benötigen Sie das entsprechende Wachs, das laut Herstelleranleitung aufgetragen wird.

Wichtig ist, dass vor dem Beginn der Renovierung der Raum leer ist. Da es zu einer großen Staubbelastung durch das Abschleifen kommt, kleben Sie die Zugänge zu anderen Räumen mit Folie dicht ab. Eine Schutzmaske P3, Schutzbrille und Gehörschutz sind eine wichtige Maßnahme während der Schleifarbeiten, um Ihre Gesundheit zu schonen.

Auftragen des Versiegelungslacks

Vor dem Schleifen saugen Sie den Boden gründlich ab und entfernen alle Fußleisten. Kontrollieren Sie den Boden auf lose Bretter und befestigen Sie diese vor dem Schleifbeginn. Sie können die Bretter entweder mit passenden Nägeln befestigen oder mit dem Untergrund verleimen. Überprüfen Sie den Boden auch auf überstehende Nägel und klopfen Sie diese fest ins Holz, um eine Beschädigung des Schleifbandes zu vermeiden.

Varnishing of oak parquet floor, workers hand, brush, renovationSchleifen Sie im ersten Schritt mit einem großen Schleifpapier, um Altlacke zu entfernen und Bodenunebenheiten auszuschleifen. Sind keine Rückstände von Altlack mehr zu sehen und der Boden ohne sichtbare Kratzspuren, verwenden Sie ein feineres Schleifpapier. Der letzte Schliff wird mit extrem feinem Schleifpapier durchgeführt. Anschließend sollte der Boden eine absolut glatte Oberfläche aufweisen. Die Ecken schleifen Sie am Besten mit einem Exzenterschleifer sanft ab.

Nun wird die erste Schicht des Versiegelungslackes aufgetragen. Ist dies erfolgt, muss die Lackschicht 24 Stunden trocknen (siehe Herstelleranleitung). Nun sollte der Boden mit der Hand und feinstem Schleifpapier sanft abgeschliffen werden, bevor die zweite Versiegelungsschicht aufgetragen wird. Diese Vorgehensweise (leichtes Anschleifen und Versiegeln) wird bei Bedarf noch einmal wiederholt.

Nachdem der Versiegelungslack gut angetrocknet ist, haben Sie einen Boden, der wie neu verlegt aussieht und an dem Sie sich viele Jahre erfreuen können.

Bildquellen:
Bild 1: © beeboys / Fotolia.com
Bild 2: © sima / Fotolia.com

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben