Eingerichtet im Eigenheim – wohlfühlen durch individuelle Farbgestaltung

Spätestens wenn die ersten eigenen vier Wände bezogen werden, der Grundstein für das Eigenheim gelegt wird oder die Eigentumswohnung endlich eingerichtet werden kann, stellt sich die Frage nach einer passenden Einrichtung. Von trendig über rustikal bis hin zum funktionalen Stil sind die Einrichtungsmöglichkeiten schier unbegrenzt und oft wird die Entscheidung nach der letztendlichen Gestaltung der Räume durch eigene, ganz individuelle Wohnideen ergänzt – und dadurch erschwert. Hilfreich kann es daher sein, sich zunächst – noch bevor der Holzfarbene Wohnzimmertisch gekauft wird – mit der grundlegenden Farbgebung der zukünftigen Wohnung oder des Hauses zu beschäftigen. Denn hierbei minimiert sich die Auswahl der in Frage kommenden Einrichtungsgegenstände ganz automatisch – und häufig auch drastisch.

Die Farbe macht's

MalerwerkzeugSicherlich ist die Farbgebung der Innenräume häufig vom Schnitt und der Größe der Behausung abhängig, denn wer relativ kleinflächige Wohnräume zu Gestalten hat, wird kaum auf eine dunklerer Wand-oder Bodenbelagfarbe setzen, die die Räume zusätzlich enger wirken lässt. Grundsätzlich stellt sich bei der Wohnungseinrichtung oder der Renovierung aber die Frage nach den ganz persönlichen Vorlieben. So lässt die typisch weiße Grundgestaltung der Wände am meisten Spielraum für den Einrichtungsstil, ist klassisch, aber gewöhnlich. Die Flexibilität weißer Wände und eventuell sogar Bodenkacheln liegt dabei in der Möglichkeit zahlreicher Farbkombinationen. Ein roter Streifen auf weißem Grund verleiht dem Wohnzimmer Besonderheit, Charme und ermöglicht die Kombination beispielsweise mit Roten Möbelgarnituren. Bei der Gestaltung des Badezimmers werden traditionell schlichte Farben gewählt um eine gewisse Zeitlosigkeit des Designs zu erreichen. Eine dezente Farbgebung im Bad kann durch mediterrane Fliesen oder Putz erfolgen.

Wohnideen mit Hang zur Individualität

Während hervorragende Wohnideen und Tipps zur Einrichtung zahlreich im Internet zu finden sind, bleibt die Individualität der eigenen Gestaltung häufig auf der Strecke. Bewährt hat es sich aber zumindest, auf Komplementärfarben zu setzen und in harmonisch vorgegebenen Rastern nach einer individuellen Kombination von Farben zu suchen. So lassen sich unterschiedliche Räume als ganzes harmonisieren und selbst, wenn das Kinderzimmer in leuchtendem Gelb erstrahlt, findet der Gegenpol in blauer Farbgebung des Flurs einen wunderschönen Kontrast.

Bildquellen:
Bild 1: © ErikaWittlieb / Pixabay.com
Bild 2: © Marco2811/ Fotolia.com

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben