Esszimmer: Wohnideen für Ihre vier Wände

Das Esszimmer erfüllt in einem Zuhause eine besonders wichtige Funktion, die heute nichtsdestotrotz in vielen Haushalten immer weiter in den Hintergrund gerückt wird: Hier trifft sich die Familie, isst gemeinsam und tauscht sich aus. Wer das Glück hat, in seinem Haus oder der Wohnung nicht nur einen eigenen Essbereich, sondern sogar ein Esszimmer zu haben, sollte dies unbedingt nutzen und einen echten Wohnmittelpunkt zu kreieren. Mit einigen simplen, aber genialen Wohnideen lässt sich auch Ihr Esszimmer zu einem vollwertigen Wohnraum machen, wo sich jeder gern aufhält - auch unabhängig von den Mahlzeiten.

Kommunikatives Design und angenehme Atmosphäre

Im Mittelpunkt eines Esszimmers muss natürlich der Esstisch stehen, der jedoch nicht nur eine rein funktionale Rolle einnehmen sollte, sondern auch abseits des Essens zum gemeinsamen Aufenthalt einlädt. Achten Sie deshalb schon beim Kauf darauf, einen Tisch mit ausreichender Größe auszuwählen. Auch sollte er robust sein und im Alltag nicht allzu anfällig gegenüber Flecken, heißen Töpfen oder Flüssigkeit. Entsprechend behandeltes Holz bietet sich aufgrund seiner natürlichen Beschaffenheit an. Bei den Sitzmöbeln gilt es, auf Bequemlichkeit und Komfort zu achten; hier soll man sich gern und häufig niederlassen können. Viele machen bei der Einrichtung eines Esszimmers den Fehler, die Bedeutung des Raums zu gering einzuschätzen und deshalb an den falschen Stellen zu sparen. Bedenken Sie, dass das gemeinsame Essen einer der wichtigsten Bestandteile der Wohnkultur ist! Kommunikation und Geselligkeit sollten durch ein intelligentes Wohndesign und eine wohnliche Atmosphäre befördert werden.

Einrichtungstipps: So wird Ihr Esszimmer wohnlicher

Der Eindruck der Wohnlichkeit, des Geselligseins und der zwischenmenschlichen Wärme lässt sich durch verschiedene Wohnideen unterstreichen. Bringen Sie Farbe ins Esszimmer! Gerade die Wände, aber auch Tischtücher, Vorhänge oder Accessoires können durch die richtige Farbgebung einen großen Anteil leisten, um ein Esszimmer schöner zu machen. Geeignete Töne sind:

  • Terrakotta
  • gedeckte Rot- und Orangetöne
  • Lindgrün
  • Violett

Generell ist zu beachten, dass die Farben nicht zu grell, aber auch nicht zu dunkel gewählt werden sollten. Zusätzliche Einrichtungstipps helfen dabei, den Wohnwert des Esszimmers weiter zu steigern:

  • indirekte Beleuchtung, zum Beispiel hinter Möbeln oder entlang der Raumdecke
  • Tischschmuck aus Naturmaterialien (beispielsweise Kork, Holz, Wolle, Schiefer)
  • Grünpflanzen oder frische Blumen
  • Parkett oder Laminatboden (z. B. in Nusstönen) statt Fliesen oder schweren Teppichen

Esszimmer: Der Kreativität freien Lauf lassen

Am wichtigsten ist, dass Sie selbst den Wert Ihres Esszimmers erkennen und Ihre Kreativität, was Wohnideen angeht, auch und insbesondere auf diesen Raum konzentrieren. Vergessen Sie nicht, auch persönliche und individuelle Noten in die Raumgestaltung einfließen zu lassen, etwa, indem Sie Familienfotos oder selbst gemalte Bilder aufhängen. Alles, was dazu ermuntert, mehr Zeit im Esszimmer zu verbringen, ist in Sachen
Wohnlichkeit Gold wert!

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben