Einrichtung im Landhausstil

 

Einrichtung im Landhausstil hat sehr an Beliebtheit gewonnen - und das aus gutem Grund. Er stellt einen Gegenpol zur sachlich-strengen Art der Einrichtung dar, die ebenfalls sehr in Mode ist. Mit dem Landhausstil wird das Bedürfnis vieler Menschen nach Behaglichkeit und Natürlichkeit angesprochen.

Die Grundprinzipien des Landhausstils

An erster Stelle steht die Verwendung natürlicher Materialien: Holz, Stein, Leder, Rattan und Textilien. Sie sind generell in natürlichen Farben gehalten und die Möbel und Wohnaccessoires werden mit einer Tendenz zum Rustikalen designt. Dabei muss rustikal nicht schwer bedeuten: Der moderne Landhausstil legt Wert auf Leichtigkeit und Helligkeit.
Gleichzeitig finden sich zahlreiche Antiquitäten in Wohnungen im Landhausstil - oder auch durchaus charmante Objekte vom Flohmarkt. Gerade dekorative Elemente wie Blumenhocker oder kleine Wandregale ergänzen diesen Wohnstil auf kreative Weise.

Einzelne Räume: das Wohnzimmer im Landhausstil

Gemütlichkeit und die Liebe zum Detail stehen ganz oben. Sitzmöbel sind sehr bequem und orientieren sich häufig an historischen Vorbildern, etwa dem Biedermeier. Dabei müssen die verwendeten Hölzer keinesfalls dunkel sein - viele sind sogar weiß. Wohnzimmertische sind meist eher zierlich designt, da die Sofas größer sind. Dies bildet einen interessanten Gegenpol. Es wird außerdem intensiv mit Textilien gearbeitet: Überwürfe, schöne Tischdecken und Kissen runden den behaglichen Charakter beim Landhausstil ab.

Die Landhausküche...

... folgt der alten Tradition und ist eine Wohnküche. Dementsprechend ist sie nicht nur funktional und nüchtern eingerichtet, sondern entspricht einem zweiten Wohnzimmer. Deshalb sind die Küchenelemente nicht sachlich designt, sondern strahlen Wohnlichkeit und Wärme aus. Hinzu kommen Möbel zum Sitzen, Zusammensein und Kommunizieren. Bei der Landhausküche findet das Kochen nicht isoliert vom Rest der Familie statt, sondern die Küche bildet einen Lebensmittelpunkt und alle können sich an der Zubereitung beteiligen.
Wie beim Landhausstil üblich, so profitiert auch die Landhausküche von zahlreichen kleinen Details und Accessoires, die die Behaglichkeit noch unterstreichen: Wandhalterungen für Kochutensilien und Geschirrtücher, Blumenhocker oder Bilder an den Wänden. Zugleich ist jede Landhausküche mit allen modernen Geräten ausgestattet, die auf dem Markt sind, und auch die Ergonomie spielt eine wichtige Rolle.

Ess- und Schlafzimmer

Bei diesen Räumen dominiert in der Regel Holz. Esszimmertische im Landhausstil bieten sehr viel Platz und sind äußerst stabil. Auch bei den Stühlen kommt es in hohem Maße auf einen hohen Sitzkomfort und ein harmonisches Gesamtbild an. Beim Thema Tischdecken spielt der persönliche Geschmack eine wesentliche Rolle: Während einige Menschen eine hübsche Tischdecke vorziehen, legen andere Wert auf die freie Tischfläche in ihrer schönen Holzoptik.
Im Schlafzimmer ermöglicht der Landhausstil zahlreiche Variationen mit Holz. Das beginnt bei edlen Betten aus hochwertigen Hölzern, setzt sich fort mit Schlafzimmern komplett im Erscheinungsbild einer Blockhütte und kann sich auch in einem romantischen Himmelbett zeigen. Möglich ist, was gefällt.

Weitere Aspekte im Landhausstil

Fenster werden häufig mit Sprossen designt und Türen mit verspielten Kassetten, was ebenso für Schrankmöbel gilt. Zimmerdecken erhalten häufig Deckenbalken. Lampen bzw. Leuchtkörper besitzen ein verspieltes Design und Deckenleuchten können durchaus die Größe eines kleinen Kronleuchters einnehmen. Echte Blumen oder auch Trockenstrauß-Arrangements spielen ebenfalls eine Rolle. Es gibt beim Landhausstil also viele Möglichkeiten eine Wohnung individuell und äußerst gemütlich einzurichten.

1 Antwort

  1. Landhaus Lady

    Der Landhausstil ist einfach traumhaft. Schön geschrieben!

Einen Kommentar schreiben