Neue Dekorationen braucht das Land!

Der Blick in viele Wohnungen verrät: Dekorationselemente gibt es in allen erdenklichen Formen und Farben. Oftmals werden diese allerdings wild gemixt, was nur in seltenen Fällen einen positiven Effekt erzielt. Vielmehr setzt dann schnell ein Gefühl der Unordnung und Übersättigung ein. Die Wahl der richtigen Dekoelemente ist also nichts, was man spontan beim Shopping entscheiden sollte. Sicher, Spontankäufe können einen Raum aufwerten, doch häufig erzielen sie das Gegenteil, weil sie nicht auf die anderen Elemente des Raums abgestimmt sind.

Tipps für die perfekte Dekoration:

  • Stilmixe sind erlaubt und gewünscht, zu wild und bunt sollte es aber nicht sein
  • Frische Blumen bringen nicht nur einen herrlichen Duft, sondern sind auch ideale Dekorationselemente
  • Achten Sie auf das richtige Licht – es erzeugt Stimmung und Atmosphäre
  • Nutzen Sie aktuelle Farben-Trends für ihre persönliche Abwechslung

Am Besten erstellen Sie einen „Dekorationsplan“. Dies bedeutet nicht, dass jeder Platz vorab mit einem bestimmten Artikel belegt werden muss, wohl aber sollte man sich Gedanken um Form und Farbe machen. Passt die violette Vase wirklich zu meiner dunkelbraunen Wand? Ist die moderne Leuchte die ideale Ergänzung zu meinem Wohnzimmer im Biedermeierstil?

Dekoration ist eine Kunst für sich. Ein schickes Element macht noch keinen stilvoll eingerichteten Raum. Eher ist es die Summe aller Elemente: Von der Wandfarbe, über die passenden Leuchten bis hin zu den Sitzbezügen.

Ist der Raum erst einmal fertig dekoriert, bedeutet dies nicht zwangsläufig das Ende des Einrichtens: Gestalten Sie den Raum doch einmal nach den Jahreszeiten! Oft reicht es schon dunkle Gardinen gegen hellere, luftige Stoffe zu tauschen, sobald der Frühling Einzug hält. Auch das Streichen einer Wand kann schon einen nicht zu unterschätzenden Effekt erzielen. Spielen Sie mit Ihren Räumen, stellen Sie Möbel um, erneuern Sie Kissenbezüge, kurz: Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf!

Achten Sie aber darauf, bei all der Kreativität nicht das Wesentliche aus den Augen zu verlieren: Auf eine gewisse Grundordnung sollte auch im kreativsten Haushalt nicht verzichtet werden!

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben