Osterdekorationen für Jedermann | Teil 2

Im ersten Teil unserer zweiteiligen Artikelserie über Osterdekorationen haben wir uns mit den Erwachsenen beschäftigt. Im zweiten Teil geht es speziell um das Osterfest für die Kinder. Viel Spaß damit.

  • Ostern mit Kindern

Wer kleine Kinder hat kann diese wunderbar in die österliche Dekoration des Hauses mit einbeziehen.
Basteln gehört in dieser Jahreszeit für die Kleinen einfach dazu und insbesondere für das Kindergartenalter gibt es ein paar tolle Oster- Bastelideen mit denen die Kinder beschäftigt sind, während die Eltern das Ostermenü vorbereiten.


Das Küken im Tontopf 
gelingt beispielsweise immer und braucht nur wenige Materialien:

  • kleiner Tontopf
  • gelbe Plakafarbe
  • oranger Fotokarton
  • gelbe Dekofedern
  • Kleber

Zunächst wird ein kleiner Tontopf mit gelber Plakafarbe bepinselt.
(Zur Sicherheit immer ein paar seiten alter Zeitung als Unterlage benutzen.)
Nachdem die Farbe trocken ist, wird ein mittelgroßes Dreieck aus dem Karton geschnitten und als Schnabel auf die Vorderseite des Topfes geklebt.

Dann folgen die Füße, die an der Unterseite befestigt werden.
Dabei lässt man jeweils schon beim Ausschneiden einen Rand überstehen, der als umgeklappter Kleberand für genügend Halt sorgt.

Kleineren Kindern geht man beim Vorzeichnen von Schnabel und Füßen am besten zur Hand.
Über den Schnabel malt man dann noch die Augen, vorzugsweise mit schwarzer Farbe und dünnem Pinsel- aber zur Not reicht auch ein schwarzer Textmarker aus.

Zuletzt werden an Kopf, Seiten und am Hinterteil die gelben Federn aufgeklebt.
Dann ist das Tontopfküken fertig kann auf dem Tisch oder der Fensterbank Platz nehmen, oder mithilfe einer Holzmurmel mit Kordel , die durch die obere Topföffnung gezogen wird, auch schwebend an Fenstergriff oder Dekostange befestigt werden.

Neben diesen innovativen Bastelarbeiten, freuen sich Kindern jedes Jahr auf das Bemalen der Ostereier.
Falls in der Familie ganz klassisch der Osterhase die bunten gekochten Eier ins Osterkörbchen legt, muss man mit den Kindern aber dennoch nicht auf die Pinselei verzichten.
Ausgeblasene bemalte Eier sind immer ein Toller Blickfang im Osterzweig.

Mit geringem Zeitaufwand können auch die leeren Eier in farbigen Tassenbädern in allen Regenbogenfarben eingefärbt werden.
Dazu werden nur die Farbtabletten aus dem Drogeriemarkt, ein wenig Essig und Wasser benötigt.
Da die ausgeblasenen Eier jedoch an der Wasseroberfläche schwimmen wendet man sie am besten ein paar Minuten im Farbbad.

Mit den eingefärbten, aber auch mit noch ungefärbten Eiern kann man nun seiner Kreativität freien Lauf lassen:
Ob Filzstifte, Pinselstriche mit speziellen Eierfarben, die trendigen (Glitzer-) gelstifte oder Stickern für Ostereier- jeder kann seine eigenen kleinen Kunstwerke schaffen.
Mit all diesen bunten Meisterwerken verbreitet sich sofort Osterstimmung und die Festtage können kommen.

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben