Tipps um einen Gartenbrunnen selber zu bauen

Einen Gartenbrunnen selber bauen

Kreative Ideen umsetzen und einen Gartenbrunnen selber bauen

Ein Brunnen mit Wasserspiel im Garten sorgt für ein harmonisches Ambiente und die Naturnähe, die Du Dir für den Ort der Entspannung wünscht. Doch sind die meisten Brunnen entweder sehr hochpreisig oder entsprechen im Design nicht vollständig Deiner Vorstellung. Du kannst Kompromisse ausschließen und Dich zum Gartenbrunnen selber bauen entscheiden. Die entsprechenden Materialien findest Du im Baumarkt und die notwendigen Tipps für Dein Projekt kannst Du hier ausführlich und als hilfreiche Anleitung nachlesen. Ein plätschernder Springbrunnen stellt ebenso wenig vor eine unlösbare Aufgabe wie ein Gartenbrunnen, den Du mit angrenzendem Wasserlauf gestaltest und durch das Grundstück fließen lässt. Mit der richtigen Vorbereitung legst Du den Grundstein und erfüllst die wichtigste Voraussetzung, die beim Gartenbrunnen selber bauen eine Rolle spielt.

Günstige Möglichkeiten zum Gartenbrunnen selber bauen

Das richtige Material

Ehe Du Dein Bauvorhaben beginnst, solltest Du Deine Werkzeuge prüfen und Dich mit der Beschaffung der Materialien beschäftigen. Du benötigst:

  •  einen Maurereimer oder ein dichtes Gefäß in der entsprechenden Größe
  • eine Wasserspielpumpe
  • ein ausziehbares Steigrohr
  • ein stabiles Metallgitter
  • auf Maß geschnittene Kanthölzer
  • einen Quellstein oder Natursteine wie Kies

Die Spitzhacke und ein Spaten, sowie eine Zange und ein Hammer werden für den Bau des Brunnens benötigt und sollten vor Baubeginn bereit liegen.

Die Vorbereitung und der Baubeginn

Deko Brunnen

Bei der Deko für den Brunnen kann der Fantasie freier Lauf gelassen werden.

Du hast alle Werkzeuge parat und hast die Materialien zum Gartenbrunnen selber bauen gekauft. Nun musst Du Dich noch für eine Stelle entscheiden, an der Du den Brunnen errichten möchtest. Aufgrund der Eingrabung des Gefäßes empfiehlt es sich, ein ebenerdiges Areal zu suchen und den Gartenbrunnen weder auf einem Hügel oder am Fuße eines Hügels zu errichten. In beiden Fällen können Starkregen und Frost zu Problemen führen und den Gartenbrunnen überschwemmen. Anhand des von Dir gewählten Maurerkübels gräbst Du ein Loch, welches nur marginal größer als der Kübel selbst ist. Anschließend setzt Du den Kübel ebenerdig ein und füllst die Hohlräume mit Erde. Um eine optimale Dichte zu erhalten, solltest Du die um den Eimer herum befindliche Erde richtig einschlämmen und verdichten. Die gleiche Maßnahme empfiehlt sich auch unter dem Boden des Eimers, sodass dieser auch bei starken Regenfällen nicht absinkt und den Brunnen kippen lässt. Hast Du den Eimer eingelassen und fixiert, kannst Du zum nächsten Schritt beim Gartenbrunnen selber bauen übergehen und Dich mit den Kanthölzern beschäftigen.

Kanthölzer zur Stabilisierung einbringen

Bei Verwendung schwerer Quellsteine kannst Du den Maurerkübel entlasten, in dem Du ringsherum im geringen Abstand Kanthölzer in den Boden schlägst. Mindestens vier, bestenfalls aber sechs bis acht Hölzer empfehlen sich für die Auflage des Metallgitters. Auch wenn die Kanthölzer keine schwerwiegende Bedeutung haben, verhindern Sie dennoch das Eindellen des Eimerrandes und somit eine unerwünschte Verformung des Brunnens. Tipp: im angespitzten Zustand lassen sich die Kanthölzer leichter in den vorab verdichteten Boden einschlagen. Je länger sie sind, umso stabiler wird die Konstruktion aus dem Metallgitter und den anschließend zum Gartenbrunnen selber bauen aufgebrachten Steinen.

Pumpe und Rohr mittig im Eimer stellen

Ehe Du das Gitter und die Steine über dem Eimer legst, muss die Pumpe samt Steigrohr mittig im Eimer verbracht werden. Beim Gartenbrunnen selber bauen benötigst Du nicht unbedingt eine Wasserwaage, da eine gerade Optik am besten mit dem bloßen Auge erzielbar ist. Du setzt die Pumpe in den Eimer und hältst das obere Ende des Steigrohres fest, welches Du im Anschluss durch die Mitte des aufzulegenden Gitters ziehst und darauf achtest, dass es mindestens 10 Zentimeter, bestenfalls aber nur knapp unter der Höhe der aufzulegenden Steine aus dem Eimer herausragt. Willst Du beim Gartenbrunnen selber bauen ein sichtbares Wasserspiel gestalten, sollte das Steigrohr über den Steinen stehen. Wichtig ist, dass die austretende Wassermenge nicht so weit spritzt, das der Eimer irgendwann leer ist und die Pumpe trocken läuft.

Gitter auflegen und Steine drappieren

Garten Eimer

Aus einem  Eimer und mit etwas Werkzeug lässt sich ein  Brunnen bauen.

Du hast ein Gitter gekauft, auf dem Du die Steine positionieren möchtest. Bei kleinen Kieseln solltest Du auf eine kleine Lochung achten, während Du große Quellsteine oder Natursteine problemlos auf einem grobmaschigen Gitter ablegen kannst. Das Gitter ist, egal ob Du es in runder oder kantiger Form gewählt hast, immer größer als der Maurereimer der sich darunter befindet. Soll das Metallgitter auf den eingeschlagenen Kanthölzern aufliegen, muss es entsprechend einige Zentimeter größer als der Maurereimer sein und so stabil und vollständig auf dem Holz liegen. Mit den Steinen beginnst Du in der Mitte und arbeitest Dich langsam zum Rand vor. Die Steine hast Du im Vorfeld sortiert, wodurch Du die schönsten Exemplare als Deckschicht bereits zur Seite gelegt hast und erst alle anderen Steine verarbeitest. Alternativ kannst Du auch eine steinerne Figur wählen, wenn Dein Gartenbrunnen als Wasserspeier gestaltet werden soll. Hier gibt es eine große Auswahl mit vorgefertigten Steigrohr Öffnungen.

 

 

Last but not least - die Probe aufs Exempel

Nun kommt der Moment, in dem der sprichwörtliche Elefant oder in diesem Fall - Dein eigener Gartenbrunnen - das erste Mal Wasser lässt. Genieße den Moment und überlege, ob die Höhe, sowie die Reichweite des Steigrohres optimal ist. Wichtig ist hierbei, dass das heraussprudelnde Wasser wieder im Eimer landet und so in den fortwährenden Kreislauf Deines Gartenbrunnens fließt. Ehe Du Dich entspannt zurücklehnst und die Atmosphäre genießt, kannst Du rund um den Gartenbrunnen dekorieren und mit verschiedenen Pflanzen, kleineren Steinen oder mit Holz für eine natürliche Aura sorgen.

Fazit

Zum Gartenbrunnen selber bauen benötigst Du nur ein kleines Budget und wenig Zeit. Innerhalb von ein paar Stunden kannst Du Dich über den sprudelnden Brunnen freuen und das Wasserspiel von Deiner Sitzecke aus genießen. Im Gegensatz zu einem gekauften Gartenbrunnen kannst Du Deine eigene Kreativität ausleben und beim Gartenbrunnen selber bauen genau die Ideen umsetzen, die Dir durch den Kopf gehen oder die Du bei Recherchen im Internet gefunden hast. Willst Du anstelle von Quellsteinen oder Kieseln eine Steinfigur in Form eines Wasserspeiers integrieren, kannst Du diesen mit vorgefertigter Öffnung für das Steigrohr kaufen und ihm den Mittelpunkt im Gartenbrunnen zuteil werden lassen. Auch wenn Deine Eigenkreation nicht perfekt wird, so zaubert sie natürlichen Charme in Deinen Garten und wird bei Deiner Familie und allen Besuchern zur nächsten Grillparty garantiert auf Anerkennung stoßen.

Bild 1: © Pixabay.com / falco
Bild 2: © Pixabay.com / LylyTreg
Bild 3: © PhotoSG / Fotolia.de

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben