So wird aus Tontöpfen eine individuelle Osterdeko

Und schon wieder ist ein Jahr um, der Frühling hält Einzug und Ostern steht vor der Tür. Sie haben keine Lust mehr, sich mit Osterdeko aus Baumärkten und anderen Läden einzudecken? Dieses Jahr soll es individueller Tischschmuck sein, der gemeinsam mit den Kindern gebastelt werden soll? Hier finden Sie eine nette Idee, wie Sie den Ostertisch gemeinsam mit den Kindern originell dekorieren können. Sie können die Tontöpfe jedoch auch in einer größeren Ausführung wählen und sie einfach als Osternest benutzen. Oder Sie verwenden Tontöpfe der kleinsten Größe und verwenden Sie als Eierbecher für den Ostertisch.

Nehmen Sie einfach ein paar Tontöpfe und versehen diese mit einem fröhlichen Hasengesicht. Die Größe ist abhängig vom persönlichen Geschmack.

Als Bastelmaterial benötigten Sie:

  • Verschieden große oder auch gleich große Tontöpfe in beliebiger Anzahl
  • Tonpapier in verschiedenen Farben für die Ohren
  • Wackelaugen
  • Ostergras
  • Bast
  • Klebstoff für Papier
  • Pro Tontopf eine Holzperle als Nase
  • Bastelkarton in weißer Farbe

Zuerst müssen die Ohren des Hasen als Schablone angefertigt werden. Dies erfolgt, indem die Hasenohren auf einem Bastelkarton in den benötigten Größen vorgezeichnet und als Schablone ausgeschnitten werden. Die fertigen Schablonen werden dann einfach auf das bunte Tonpapier gelegt und mit einem Bleistift übertragen. Nun werden die Hasenohren aus dem Tonpapier ausgeschnitten und von innen, am hinteren Rand, an den Tontopf geklebt. Für das Gesicht werden die Wackelaugen und die kleine Perle als Nase außen auf den Tontopf geklebt. Für die Zähne werden kleine Rechtecke aus dem Bastelkarton geschnitten. Und der Bast ist für die Barthaare gedacht. Alles wird mit dem Kleber sorgfältig auf die Tontöpfe geklebt und schon ist die Osterdeko, der Eierbecher oder das Osternest fertig. Nach Lust und Laune werden die Tontöpfe dann mit Ostergras gefüllt oder Blühpflanzen wie Narzissen oder Märzenbecher sorgen für frühlingshafte Akzente.

Auch ein ganzer Osterhase lässt sich problemlos zaubern. In diesem Fall benötigen Sie jedoch noch Farbe und für jeden Hasen drei gleich große Tontöpfe. Stellen Sie zwei Tontöpfe mit der Öffnung übereinander und verbinden diese mit dem Heißkleber. Der dritte Tontopf wird mit dem Boden auf den Boden der zusammengeklebten Tontöpfe gestellt und befestigt. Nach Lust und Laune können Krawatte oder Jacke auf die Tontöpfe gemalt werden, die den Körper darstellen. Arme, Beine und Ohren werden aus Tonpapier geschnitten. Der Kopf des Osterhasen wird wie in der Beschreibung oben hergestellt. Arme und Beine an die unteren beiden Tontöpfe geklebt. Ein buntes Ei aus Styropor zwischen den Pfoten oder ein kesser Schal um den Hals lässt die Hasen noch niedlicher wirken.

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben