Was machen, wenn man sich ausgesperrt hat?

Der Schlüssel liegt drin - Sie stehen draußen

Einen Schlüssel zu vergessen kann sehr nervig sein. Suchen Sie sich einen Ort an dem Sie ihn garantiert nicht vergessen. Stecken Sie den Schlüssel zum Beispiel beim nach Hause kommen immer direkt ins Schloss, dann sehen Sie ihn am nächsten Tag sofort wieder bevor Sie gehen.

Da möchte man nur schnell den Müll nach unten bringen, oder fix zum einkaufen los gehen, und schon ist es passiert. Die Tür fällt hinter einem ins Schloss und man ist ausgesperrt. Die Wohnung zu, ärgerlich genug, doch was wenn man nur sperrlich bekleidet ist, oder noch schlimmer, der Ofen an ist oder das Wasser in der Badewanne läuft?

Für diese Notfälle kann man vorsorgen und in der Regel ist es nichtmal sehr teuer.
Der Klassiker ist sicherlich, einen Schlüssel bei Freunden oder Verwandten in der Nähe zu deponieren. Dort kann man ihn dann im Notfall schnell und unkompliziert abholen. Jedoch nicht, wenn auch diese nicht zu Haus sind oder man tatsächlich nur Hausschlappen an hat. Wenn kein Handy zur Hand ist, weil es auch noch in den eigenen vier Wänden liegt, kann man eventuell noch bei Nachbarn klingeln und fragen ob man jemanden anrufen darf, der einem den Ersatzschlüssel vorbei bringt. Man hat Glück, wenn der eigene Vermieter im selben Haus wohnt. Der hat in der Regel einen Zweitschlüssel für die Wohnung, da er in seltenen Notfällen Zugang zu allen Räumlichkeiten seines Hauses haben möchte.

Schlüsselaufbewahrung duch eine Firma

Sind wir mal ehrlich, in der heutigen Zeit von Handys und Smartphones, wie viele Telefonnummern kennen Sie noch auswendig? Und wie viele Handynummern Ihrer Freunde haben Sie sich gemerkt?
In der Regel nicht so viele. Deshalb gibt es clevere Dienste, wo man seinen Schlüssel abgeben kann und innerhalb von 30 - 60 Minuten wird dieser einem dann im Notfall vorbei gebracht. Je nach Paket kostet dieser Dienst kostet ca. 40 EURO im Jahr und garantiert einem eine schnelle Zustellung des eigenen Ersatzschlüssels. Das klingt, falls einem so etwas häufiger passiert deutlich günstiger als sich einen teuren Schlüsseldienst kommen zu lassen.

Es gibt auch eine Möglichkeit, wenn man kein gutes Sicherheitsschloss hat, bei de.wikihow.com zu lernen wie man mit Picks und Spannern ein Schloss knacken kann.

Die dort erlernten Tipps und Tricks müssen nicht funktionieren und sind eher etwas für die experimentierfreudigen.

Am Besten ist es, den Schlüssel einfach nicht zu vergessen. Ihn an eine Stelle neben der Wohnungstür zu hängen wo man ihn einfach sehen wird, wenn man die Wohnung verlässt.

Bildquellen:
Bild 1: © Condesign / Pixabay.com

0 Antworten

  1. […] helfen Ihnen gerne weiter! Über erste Maßnahmen in einer Notsituation können Sie sich aber auch hier […]

Einen Kommentar schreiben