Was sollte ich als Hauptmieter beachten?

Macht es Sinn einen gemeinsamen Mietvertrag beim Vermieter abzuschließen? Oder sollte ein WG-Mitbewohner der alleinige Mieter sein? Wenn man in eine WG zieht, ist das eine wichtige Frage. Wenn mehrere Bewohner einer Wohngemeinschaft im MIetvertrag stehen, hilft das am meisten dem Vermieter.

Denn wenn einer aus der WG nicht wieder auftaucht. Nach einem Auslandssemester verschollen bleibt oder in einer Nacht und Nebel Aktion ausgezogen ist, haftet nicht eine einzelne Person für einen eventuell entstandenen Schaden, sondern der Mitmieter. Dem Vermieter fällt es so leichter Schadensersatz von dem einzelnen Mitbewohner einzufordern. Ein alleiniger Mieter würde dann dafür haften und hätte wenig Handlungsspielraum.

Ein Nachteil ist es allerdings, wenn ein Mitbewohner auszieht. Dann kann es sein, dass man keine Möglichkeit hat sich den neuen WG-Bewohner auszusuchen und bekommt einfach irgendwen mit in die Wohnung gesetzt. Daher bietet es sich an, wenn ein Mitbewohner ausgezogen ist, bei dem Vermieter nach zu fragen, ob man ein wenig mit entscheiden darf.

Sollte es doch einen Hauptmieter geben. Dann sollte man sich gut mit ihm stellen und wenn man vorhat länger in der WG zu bleiben, eine Klausel mit in den Vertrag nehmen, dass man der nächste Hauptmieter wird. So hat man dann vielleicht auch die Möglichkeit nach dem Studium direkt eine gute Wohnung direkt zu haben.
Natürlich nur, wenn alle anderen bereits ausgezogen sind.

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben