Zimmerpflanzen

Pflegeleichte Zimmerpflanzen

Grüner Daumen oder nicht - pflegeleichte Zimmerpflanzen sind für Naturliebhaber reine Freude. Sie wachsen, gedeihen und verwöhnen Dich je nach Pflanzenart mit großen Blättern oder hübschen Blüten. Auf der Suche nach passenden Gewächsen für Dein Heim wirst Du mit Sicherheit fündig, denn: Es gibt sie, die pflegeleichten Zimmerpflanzen. Dank einfacher Tricks und einer intelligenten Auswahl verschönerst Du Dein Heim mit Grünpflanzen.

Pflegeleichte ZImmerpflanzen oder anspruchslose Gewächse?

Im Grunde genommen ist der Ausdruck pflegeleichte Zimmerpflanzen irreführend. Vielmehr handelt es sich dabei um Pflanzen mit wenig Ansprüchen an Wasser und bestimmten Lichtverhältnissen. Solche genügsamen Gewächse sind darüber hinaus auch ziemlich anpassungsfähig. Mit ein wenig Übung gedeihen einfache Zimmerpflanzen also auch für Anfänger in Sachen Pflanzen. Die Mühe lohnt sich, denn jeder Raum wird mit einer Pflanze ein wenig wohnlicher. Ein Element, das jede Pflanze braucht ist Licht. Die Frage ist nur wie viel Licht. Während einige Gewächse ohne das tägliche Sonnenlicht eine jämmerliche Figur abgeben, strotzen andere jedoch vor Lebensfreude. Solche pflegeleichte Zimmerpflanzen sind genau das Richtige, wenn Dir der grüne Daumen noch nicht gewachsen ist.

Eine Auswahl pflegeleichter Zimmerpflanzen

Zimmerpflanze

Zimmerpflanzen hauchen einem Raum Natürlichkeit ein.

Eine Zimmerpflanze ist häufig in Büroräumen anzutreffen. Und mit der Vorstellung pflegeleichter Zimmerpflanzen wird Dir jetzt auch klar warum. Der Bogenhanf ist mit hoch wachsenden, fleischigen Blättern in dunkelgrünen Farbnuancen wirklich anspruchslos. Umgangssprachlich wird sie auch gern Schwiegermutterzunge genannt - Ein Schelm, wer böses dabei denkt. Botanisch wird sie Sansevieria genannt und hat ihren ursprünglichen Lebensraum in Afrika, auf der Arabischen Halbinsel oder auch im südlichen Raum Asiens wie den Komoren. Sie liebt also die Hitze und kommt demnach mit sehr wenig Wasser aus. Auch der Boden selbst kann sehr einfach und spartanisch sein, wochenlang trocken - der immergrüne Bogenhanf steht kerzengerade. Die Sansevieria hat darüber hinaus auch einen positiven Effekt: Sie erhöht den Sauerstoffgehalt im Raum, reinigt auch die Luft und kann trockene Heizungsluft ausgleichen. Der Urlaubsplanung steht also in Hinsicht Deiner Pflanzen nichts im Wege. Kalte Füße sollte er jedoch nicht bekommen, Temperaturen unter 12 °C mag er nicht.

Pflegeleichte Zimmerpflanzen - Der Elefantenfuß aus Mexiko

In ganz anderer Schönheit zeigt sich der Elefantenfuß. In der Tat erinnert der Stamm dieses mexikanischen Gewächses an den Fuß eines Elefanten. Im Inneren des holzartigen Stammes wird ursprünglich in Regenperioden Wasser gespeichert. In den darauffolgenden Trockenzeiten nutzt die Pflanze dann das gespeicherte Wasser. Deshalb hält es dieses, als Zimmerpflanze herangezüchtete Gewächs auch wochenlang ohne Wasser aus ohne an Attraktivität zu verlieren. Auch Temperaturschwankungen sind dem Elefantenfuß im Grunde egal. Wenn Du also in einer Region wohnst, in der es am Morgen oder Abend sehr frisch ist, kannst Du das Fenster öffnen, ohne dass sich pflegeleichte Zimmerpflanzen wie der Elefantenfuß verkühlen. Das einzige, was dieses Gewächs nicht mag sind Katzenpfoten, die den Stamm als Kratzbaum nutzen. Wird der Stamm beschädigt, geht es auch der Pflanze nicht gut! Ansonsten gedeiht sie mit ein- bis zweimaligem leichten Gießen und dem gelegentlichen Besprühen der Blattspitzen. Braune Spitzen sind hier ein Zeichen dafür, dass die Luftfeuchtigkeit zu niedrig ist.

Die Zamioculcas - Einfacher geht es nicht mehr

Zamioculcas

Die Zamioculas benötigt nicht viel Pflege und ist sehr ansehnlich.

Wenn Deine Räumlichkeiten wirklich ungünstig sind, solltest Du die Zamioculcas für ein wenig Grün im Raum auswählen. Als pflegeleichte Zimmmerpflanzen sind sie überaus robust und halten nahezu alle Lebensbedingungen aus. Dazu gehört auch wenig Licht und Trockenheit, solltest Du wieder einmal das Gießen vergessen haben. Umso heller der Platz ist, an dem sie steht, umso schneller wächst sie. Steht sie im Schatten, reifen ihre Blätterpaare zu einem kräftigen Dunkelgrün heran. Allerdings kannst Du bei der Zamie nicht mit Blüten rechnen. Dafür belohnt sie Dich dennoch mit einer natürlich grünen Ecke im Wohnraum oder dem Büro.

Es ist relativ leicht, pflegeleichte Zimmerpflanzen zu erkennen. In der Regel sind sie sehr dickfleischig, ihre Blätter oder der Stamm sind sehr robust. Die mögliche Wasserspeicherung in den Blättern selbst oder dem Stamm ist ihr wichtigstes Merkmal. Daher sind diese stark ausgebildet, wie sich bei den robusten Blättern der Sansevieria oder dem kräftigen Stamm des Elefantenfußes zeigt. Hier trügt der Schein, denn der Stamm besteht nicht etwa aus Holz, sondern hat nur eine extrem robuste Struktur, um Wasser zu speichern. Die Standortfindung ist weitaus schwieriger. Während viele pflegeleichte Zimmerpflanzen trockene Perioden überstehen, benötigen sie dennoch Licht. Wähle also wenigstens einen halbschattigen Platz.

Unser Tipp: Pflegeleichte Zimmerpflanzen benötigen wenig Wasser. Eine Sprühflasche mit Wasser reicht häufig aus, um den Pflanzen etwas Feuchtigkeit zu gönnen.

Völlig anspruchslos - Die Schusterpalme gedeiht ohne Sonne und wenig Wasser

Zu eben solchen Pflanzen für schlechte Lichtverhältnisse gehört die Schusterpalme. Aufgrund ihrer soliden Eigenschaften wird sie auch als Eisenpflanze bezeichnet. Dunkle Zimmerecken erscheinen endlich wieder lebendig, dank dieser völlig anspruchslosen Palme. Zugluft, Temperaturschwankungen oder trockene Luft - auch wenn sie sehr anspruchslos ist, gedeiht sie mit ein wenig Pflege weitaus besser. Andererseits mag sie die direkte Sonneneinstrahlung gar nicht. Hier solltest Du Pflanzen aufstellen, die das Licht suchen. Es reicht völlig aus, wenn Du die Aspidistra elatior hin und wieder wässerst. Dabei reicht es aus, die Erde ein wenig feucht zu halten, denn zu viel Wasser mag sie überhaupt nicht. Entwickelt sich im Pflanztopf Staunässe verfaulen die Wurzeln und damit auch die Pflanze. Wöchentlich einmal Gießen ist für die Schusterpalme also völlig ausreichend.

Pflegeleichte Zimmerpflanzen für das Bad - Das Einblatt oder auch Spathiphyllum

Pflegeleichte Zimmerpflanzen wie das Einblatt, Blattfahne oder Spathiphyllum sind nicht nur anspruchslos in der Pflege, sondern belohnen Dich auch noch mit einer wunderschönen weißen Blüte. Mit einer Wuchshöhe zwischen 40 und 80 cm wird sie relativ hoch und wirkt dank der glänzen, aparten Blätter sehr dekorativ. Sie bildet ständig neue Blätter und Blüten und fühlt sich auch in einer dunklen Zimmerecke wohl. Auch sie benötigt nur wenig Wasser und kann eher Schaden nehmen, wenn sie zu oft gegossen wird. Auch hier hilft wieder die Sprühflasche, gerade wenn die Raumluft in den Wintermonaten trocken ist, freut sich das Einblatt über etwas Feuchtigkeit. Sie ist die ideale Pflanze für das Badezimmer, denn so ersparst Du Dir unter Umständen sogar das Besprühen der Pflanze.

 

Bildquellen:
Bild 1: © Pixabay.com / tintenfieber
Bild 2: © Pixabay.com / IT-STUDIO
Bild 3: © Pixabay.com / Freja

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben